20. September 2019 Sandra Rose

Zuwachs für die Heldenzentrale

20

September

2019

Mitarbeiter_heldenzeit neu Okt. 2019 neu 2 zero

Autorin:

Sophia

Zuwachs für die Heldenzentrale

Onboarding, Teamwork und Begrüßungspizza

Drei Musketiere, drei Engel für Charlie und die drei von der Tankstelle – alles starke Teams, und wir setzen sogar noch einen drauf: Seit Anfang September arbeiten gleich vier neue Helden in unserer Agentur. Fast eine ganze Hand voll. Wir haben uns gefreut wie Bolle und wollten den neuen Mitarbeitern ihren Einstieg in unser Team möglichst angenehm gestalten. Immer wenn wir Zuwachs im Team erwarten, machen wir uns im Vorhinein darüber Gedanken, wie wir ihnen am besten einen Überblick über unsere Struktur und Arbeitsweise geben können – und wie wir von Anfang an unsere Leitlinien und unser Selbstverständnis vermitteln.

Ob unser Onboarding-Plan diesmal auch wieder gezündet hat? Nach fast drei Wochen sagen unsere neuen Helden überzeugt und ehrlich: Ja, hat er! Und wir nehmen ihnen das sogar ab. Aber fangen wir mal von vorne an und stellen die vier Neuzugänge vor.

Melanie Keste ist quasi an Bord zurückgekehrt. Vor ihrer Pause als heldenhafte Mama war sie bereits in unserer Grafikabteilung im Einsatz. Aus dieser Zeit wissen wir: Wenn es um Print-Design geht, ist Melanie Expertin. Neben ihrem täglichen Heldenjob studiert sie sogar noch Web-Design – auch in diesem Bereich kann sie ihre Superkräfte also voll ausspielen.

Michael Klotzbier formuliert seine Leidenschaft klar und deutlich: Er liebt die Kommunikation mit den Kunden, um Lösungsansätze für deren Problemstellungen auszuklügeln. In mehreren Unternehmen hat er verschiedenen Bereiche und Produkte aufgebaut – bei uns leitet er ab sofort die Vermarktung digitaler Angebote.

Antonia Curavic kommt als vertriebsbezogene Projektmanagerin aus dem Verlagswesen und ist neben Michael unser zweiter Neuzugang für den Kundenkontakt. Sie kennt unsere analogen und digitalen Agenturleistungen wie ihre eigene Westentasche. Was sie besonders liebt: Draußen beim Kunden zu sein. Finden wir super!

Sophia Henkel kümmert sich als Online-Redakteurin ab sofort um alles, was mit dem Content für digitale Auftritte unserer Kunden und unserer eigenen Produkte zu tun hat: Facebook, Instagram, Beiträge für Web-Blogs – manche behaupten ja, das alles sei Neuland. Für uns ist es kein Problem.

Vielleicht ist es schon aufgefallen: Mit den vier neuen Helden gehen wir im Sinne des Business Development gemeinsam noch einen Schritt weiter in die digitale Richtung und intensivieren unsere digitalen Kompetenzen in ganz verschiedenen Bereichen der Agentur – sei es Vermarktung, Grafik oder Redaktion.

Aber zurück zum eigentlichen Thema: Wie war denn jetzt das Onboarding in der Heldenzentrale? Strukturiert und geordnet war es, da sind wir uns alle einig – das mag langweilig klingen, hat aber gut funktioniert. Denn eins war für uns auch klar: Helden schmeißt man nicht ins kalte Wasser. Jeder gute Einstieg braucht einen Plan. Deshalb war es uns auch wichtig, unsere neuen Mitarbeiter mit einem guten Konzept an Bord zu holen. Damit keine Frage offen und niemand im Regen stehen bleibt, haben wir jedem der vier neuen Helden einen Mentor zur Seite gestellt. Und eine Willkommens-Mappe mit einer Onboarding-Checkliste und allen wertvollen Tipps (von Software-Workflows bis zum gesammelten Wissen zur gemeinschaftlichen Küchennutzung) an die Hand gegeben. Nach und nach wurde ihnen dann neben den eigenen Abteilungen mit Mini-Hospitationen auch die Arbeit der anderen Abteilungen vorgestellt. Der Grund dafür: Die einzelnen Bereiche unserer Agentur greifen wie Zahnräder ineinander und jedes Projekt setzt bei uns Teamwork voraus. Und um selbst auch den heldenhaftesten Beitrag dazu leisten zu können, wissen wir auch immer, wie der Workflow der anderen aussieht. Wer nach diesem ausgefeilten Onboarding-Plan noch nicht restlos überzeugt war (wir zweifeln allerdings daran, dass das der Fall gewesen sein kann), für den hatten wir noch ein Ass im Ärmel: Es gab Begrüßungspizza zur ersten gemeinsamen Mittagspause.

Das Fazit des gesamten Heldenteams: Wir sind motiviert und bereit für neue Herausforderungen!

, , ,